closer
  • Zur Alpenregion Tegernsee Schliersee

Durch Teufelsgraben und Mangfalltal

Durch Teufelsgraben und Mangfalltal

leicht
28,2 km
266 m
266 m
2:15 h
563 m
671 m
Von Otterfing aus radeln wir durch den Hofoldinger Forst zum Tal der Mangfall. Den Fluss queren wir am geologisch sehr interessanten „Mangfallknie“ und fahren auf asphaltierten Wegen weiter zu Schloss Valley, in dem sich das Orgelmuseum befindet. Über Fellach geht es zurück nach Otterfing.

Eigenschaften


Geological highlights
mit ÖPNV-Anbindung
Round tour
With refreshment stops
Suitable for families and children
Cultural/historical value


Empfohlene Jahreszeit


Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegbeschreibung

Wir starten in Otterfing am S-Bahnhof, die Gleise zu unserer Rechten, in nordwestlicher Richtung, am sehenswerten Arche-Hof vorbei. Auf dem Markweg radeln wir zum Hofoldinger Forst. Nach der Autobahnbrücke biegen wir an der zweiten Möglichkeit rechts ab und fahren auf der Straße, bis wir auf eine Straße stoßen, der wir links durch den Ort Kreuzstrasse folgen. Am Bartewirt vorbei, geht es bei entspannter Fahrt bis Grub. Am Ortsende von Grub biegen wir rechts zum Mangfalltal ab. Ein steiler Weg führt durch den wunderschönen Mischwald hinunter an der Grubmühle vorbei bis zum „Mangfallknie“, wo wir den Fluss auf einer Brücke überqueren. An dieser Stelle ändert die Mangfall, der wir nun nach rechts flussaufwärts folgen, ihre Richtung um 90 ° und fließt nun nach Südosten weiter. Bergauf radeln wir nun nach Kleinhöhenkirchen (657 m). Auf der Anhöhe führt der Weg über Wiesen und Felder nach Sonderdilching. Jetzt machen wir den zweiten Anlauf durch das Mangfalltal. Wieder führt der Weg steil bergab und nach Überquerung der Mangfall hinauf zum Schloss Valley mit dem herrlichen Orgelmuseum. Der reizende, kleine Biergarten bei der Brauerei lädt förmlich zu einer Brotzeit ein. Danach fahren wir in Unterdarching rechts und durch den Nadelwald nach Fellach und dort direkt auf die Kirche zu. Vor dieser fahren wir links in Richtung Föching, biegen jedoch vor diesem Ort in westlicher Richtung nach Aberg ab. Am Forstbauer vorbei radeln wir wieder zurück zum Ausgangspunkt, dem Otterfinger S-Bahnhof. Beim S-Bahnhof können Sie dann im Gasthof Baumann noch eine kräftige Brotzeit zu sich nehmen.

Autor: Tourismusverband Alpenregion Tegernsee Schliersee e.V.

Anfahrt

A8 bis Ausfahrt Sauerlach, über B13 nach Otterfing

 

Startpunkt der Tour

Otterfing

Parken

Otterfing Bahnhof

Öffentliche Verkehrsmittel

S-Bahn verkehrt alle 40 min ab München nach Otterfing

 

Höhenprofil:


Wegearten:


Asphaltgeschlossene Asphaltdecke, ausgenommen die durch die Straßenklasse abgedeckten Straßen
Schotterweggeschlossene Schotter- oder Kiesdecke, mit Standardfahrzeugbreite
WegBerg-, Wald- und Wiesenweg, breiter 1 m, oftmals mit geländegängigen Fahrzeugen befahrbar, Oberfläche nicht durchgängig befestigt
Pfadbis zu 1 m breiter, nur zu Fuß begehbarer Weg, nicht asphaltiert
Weglosnicht befestigte, nicht markierte und nicht definierte Wegabschnitte
SchiebenFür Radstrecken, bei denen es zwingend notwendig ist abzusteigen und zu schieben
Unbekanntnicht definiert
StraßeVerkehrswege für Kraftfahrzeuge, die stark befahren sind, z.B. Bundestraßen, Staatsstraßen, Landesstraßen, Kreisstraßen und starkbefahrene innerörtliche Ortsstraßen

Quelle: Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee

Autor: Tourismusverband Alpenregion Tegernsee Schliersee e.V.


loading

Suchergebnisse werden geladen ...