closer
  • Zur Alpenregion Tegernsee Schliersee

Obere und Untere Wies

Obere und Untere Wies

mittel
27,8 km
381 m
381 m
2:15 h
634 m
866 m
Diese Fahrradtour führt uns über Wald und Wiesen Wege,vorbei an schönen Kirchen und durch malerische Dörfer.

Eigenschaften


Nice views
mit ÖPNV-Anbindung
abwechslungsreich
With refreshment stops
Suitable for families and children
Cultural/historical value


Empfohlene Jahreszeit


Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt ist der Miesbacher Marktplatz. Von dort fahren wir ein kurzes Stück in Richtung evang. Kirche und biegen hier nach links in die Haidmühlstraße ein. Vorbei am ehemaligen Krankenhaus und zwischen Gymnasium und Realschule hindurch. Wir folgen, bevor die Sackgasse beginnt, dem Straßenverlauf nach rechts. Hier fahren wir über die Schlierachbrücke und das Bahngleis ein kurzes Stück aufwärts und sofort nach links. Weiter radeln wir unter der Bundesstraße durch und nach rechts den steilen Berg hinauf zum Stoibhof. (links die Kapelle der Gebirgsschützen). Durch den Wald geht es weiter vorbei am Schönberghof und nochmals einen Berg hinauf bis zur Gieshofkapelle (erbaut 1818). An der Kapelle biegen wir nach links ab und kommen so, immer bergauf – bergab bis hinauf zum Bauernhof Hintereck und stehen wieder vor einer kleinen Kapelle. Wir biegen hier rechts ab und fahren über einen wunderschönen Wald- und Wiesenweg bei den Bauernhöfen vorbei hinunter bis nach Schwärzenbach. Achtung: zwischen Hintereck und Schwärzenbach muss das Rad zweimal über einen Zaun gehoben werden sowie auf einer Strecke von ca. 500m geschoben werden, da der Weg teilweise sehr matschig sein kann. Am Gut Schwärzenbach biegen wir einmal rechts ab und kommen an einer Säge vorbei, bis sich kurz vor Riedl die Straße teilt. Hier fahren wir rechts Richtung „Jäger auf der Eben“. Der Weg geht weiter nach Eben und hinunter auf die Straße von Gmund - hier treffen wir auf den Münchner Wasserweg. Wir halten uns rechts und kommen an einem kleinen Bildstock vorbei bis zur Straßengabelung. Jetzt geht es steil den Berg hinauf. So erreichen wir die Höfe Berg und Schmerold. Von dort aus rollen wir ein Stück bergab in den so genannten Gmunder Grund, wo rechts das bekannte Jägermarterl steht. Nun wieder steil bergauf bis zum Waldhofbauern. Oben gelangen wir wieder auf die Straße, die links zur Gieshofkapelle führt. Von der Kapelle fahren wir links in Richtung Schweinthal. Beim Oberhöger halten wir uns rechts; bei der nächsten Straßengabelung ebenso. An der Kriegerkapelle geht es unter der Bundesstraße hindurch und so treffen wir auf die Lichtenauer Straße. Dieser folgend radeln wir vorbei am kleinen Feuerwehrhaus durch ein Waldstück auf das Gut Lichtenau zu, welches wir aber rechts liegen lassen. Den Berg geht es hinunter in die so genannte „Untere Wies“ - wir erreichen die Magnuskapelle. Jetzt biegen wir rechts ab, vorbei am Krauthof fahren wir links in Richtung Loferer. Beim Walch halten wir uns links Richtung Hof und radeln einen kleinen steinigen Berg hinunter bis zur rot-weißen Schranke. Da beginnt das Wasserschutzgebiet der Stadt München (links das mächtige Wasserschloss). Nach der Schranke begeben wir uns auf einen Kiesweg hinunter bis zur Schlierachbrücke, die wir überqueren und gleich wieder nach rechts in den Wald bis zum Bahnübergang verlassen. Dem Bahngleis folgend führt der Weg unter dem Aquädukt (ober- und unterirdische Überleitung der Mangfall und der Schlierach zum Seehamer See) hindurch und weiter Richtung Miesbach. Nach der Kläranlage folgt ein unbeschrankter Bahnübergang! Über Thalhammer- und Schützenstraße kommen wir nach der Unterführung rechts in die Wallenburger Straße. An ihrem Ende fahren wir geradeaus bis wir an der Ampel nach links in die Rathausstraße einbiegen. Bei der evang. Kirche schließt sich unser Kreis und wir kehren in einer Linkskurve zum Marktplatz zurück.

Autor: Tourismusverband Alpenregion Tegernsee Schliersee e.V.

Anfahrt

A8 bis Ausfahrt Weyarn, über Staatsstraße 2072 nach Miesbach

 

Startpunkt der Tour

Miesbach

Parken

Miesbach Marktplatz

Öffentliche Verkehrsmittel

Züge der Bayerischen Oberlandbahn verkehren stündlich ab München nach Miesbach.

 

Höhenprofil:


Wegearten:


Asphaltgeschlossene Asphaltdecke, ausgenommen die durch die Straßenklasse abgedeckten Straßen
Schotterweggeschlossene Schotter- oder Kiesdecke, mit Standardfahrzeugbreite
WegBerg-, Wald- und Wiesenweg, breiter 1 m, oftmals mit geländegängigen Fahrzeugen befahrbar, Oberfläche nicht durchgängig befestigt
Pfadbis zu 1 m breiter, nur zu Fuß begehbarer Weg, nicht asphaltiert
Weglosnicht befestigte, nicht markierte und nicht definierte Wegabschnitte
SchiebenFür Radstrecken, bei denen es zwingend notwendig ist abzusteigen und zu schieben
Unbekanntnicht definiert
StraßeVerkehrswege für Kraftfahrzeuge, die stark befahren sind, z.B. Bundestraßen, Staatsstraßen, Landesstraßen, Kreisstraßen und starkbefahrene innerörtliche Ortsstraßen

Quelle: Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee


loading

Suchergebnisse werden geladen ...